EULA

ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG SOFTWARE-LIZENZBEDINGUNGEN

WICHTIG - LESEN SIE DIESE LIZENZBEDINGUNGEN ("LIZENZ") DES HERSTELLERS ("PARIS-STUDIOS", IM FOLGENDEN "PARIS-STUDIOS" GENANNT) SORGFÄLTIG DURCH, BEVOR SIE "SWIFT-ENGINE" ("PROGRAMM") BENUTZEN.

MIT DER INSTALLATION, DAS KOPIEREN ODER DIE NUTZUNG DIESES PRODUKTES ERKENNEN SIE DIESE LIZENZ AN UND STIMMEN DER BINDUNG AN ALLE IHRE BEDINGUNGEN ZU. WENN SIE SICH MIT DEN BEDINGUNGEN DES VORLIEGENDEN VERTRAGS NICHT EINVERSTANDEN ERKLÄREN, DÜRFEN SIE DIE SOFTWARE WEDER INSTALLIEREN NOCH ANDERWEITIG NUTZEN.

ALLE IN DIESER VEREINBARUNG NICHT AUSDRÜCKLICH DEM ENDBENUTZER EINGERÄUMTEN RECHTE VERBLEIBEN BEI PARIS-STUDIOS. DIE SOFTWARE VON PARIS-STUDIOS IST DURCH URHEBERRECHTSGESETZE UND DURCH ANDERE GESETZE SOWIE ABKOMMEN ÜBER DAS GEISTIGE EIGENTUM GESCHÜTZT. PARIS-STUDIOS ODER DEREN VERTRIEBSPARTNER HALTEN AN DER SOFTWARE DAS EIGENTUM, DAS URHEBERRECHT UND ANDERE GEWERBLICHE SCHUTZRECHTE. DIESER ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG GEWÄHRT DEM ENDBENUTZER KEINERLEI RECHTE AN MARKEN ODER DIENSTLEISTUNGSMARKEN VON PARIS-STUDIOS.

DIE SOFTWARE WIRD LIZENZIERT UND NICHT VERKAUFT


§ 1 VORBEMERKUNG

1.1 Die Software wird seitens PARIS-STUDIOS mittels eines Datenträgers oder durch Bereitstellen der Software zum Download im Internet dem Endbenutzer angeboten.
1.2 Diese Lizenzbedingungen gelten ergänzend zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von PARIS-STUDIOS. Die Lizenzbedingungen werden bei Bezug und durch die Installation des Produktes anerkannt.
1.3 Der Support und Softwareupgrades sind nicht geschuldet und Gegenstand einer gesonderten Vereinbarung


§ 2 EINRÄUMUNG VON NUTZUNGSRECHTEN

2.1 Mit Vertragsschluss über die Lieferung / den Download von Software (unabhängig vom Speichermedium) wird dem Kunden das nicht übertragbare und nicht ausschließliche Nutzungsrecht an der vertragsgegenständlichen Software von PARIS-STUDIOS eingeräumt. Ferner behält sich PARIS-STUDIOS alle Rechte vor, die dem Kunden nicht ausdrücklich erteilt werden. PARIS-STUDIOS bleibt Inhaber sämtlicher Urheber- und Schutzrechte an der Software. Verwendet PARIS-STUDIOS im Rahmen des eigenen Produktes zusätzliche Softwareprodukte von Fremdherstellern, so gelten die Angaben und Lizenzbedingungen des jeweiligen Fremdherstellers.
2.2 Der Endbenutzer ist berechtigt, die Software gemäß dieser Vereinbarung auf jeder ihm zur Verfügung stehenden Hardware innerhalb der für den Endbenutzer maßgeblichen Region einzusetzen. Hat der Endbenutzer eine Einzelplatzlizenz erworben, ist er nicht berechtigt, die Software auf mehr als einer EDV-Anlage gleichzeitig zu installieren und zu nutzen. Sofern der Endbenutzer die Hardware wechselt, ist er verpflichtet, die bisher installierte Software von der ursprünglich verwendeten Hardware zu löschen.
2.3 Die Nutzung der Software außerhalb der für den Endbenutzer maßgeblichen Region ist nicht gestattet.


§ 3 DEMOVERSIONEN

3.1 PARIS-STUDIOS kann die Software dem Endbenutzer zu Evaluierungszwecken bei Verfügbarkeit als Download auf der Unternehmenswebsite oder in anderer digitaler Form auf Datenträgern zur Verfügung stellen. Demoversionen können in Funktion und Eigenschaft eingeschränkt sein.
3.2 Jegliche Nutzung einer Demoversion in unmittelbarer oder mittelbarer Gewinnerzielungsabsicht ist untersagt. Der Endbenutzer erkennt an, dass im Rahmen der Installation PARIS-STUDIOS über die Verwendung der Demoversion informiert wird. Ebenfalls untersagt ist jegliche unmittelbare oder mittelbare Nutzung zu Lehr- und Trainingszwecken.
3.3 Die Nutzung einer Demoversion erfordert es, vor und während einer Evaluierung der Demoversion generell eine aktuelle Sicherung der Endbenutzerdaten durch den jeweiligen Nutzer vorzunehmen. Soweit während der Test- / Evaluierungsphase eigene Daten und / oder Arbeitsergebnisse hergestellt wurden, ist die Sicherung dieser Daten Risiko des Endbenutzers.
3.4 Die Demoversion ist zeitlich unbegrenzt nutzbar. Sie akzeptieren jedoch, dass die Testversion eventuell einen eingeschränkten Funktionsumfang hat, nur für einen begrenzten Zeitraum funktioniert und/oder im Vergleich zu einer nicht für Testzwecke bereitgestellten Vollversion dieser Software weitere Einschränkungen aufweisen kann. Ungeachtet etwaiger gegenteiliger Aussagen in dieser EULA wird die Testversion "wie erhalten" im ist-Zustand zur Verfügung gestellt. PARIS-STUDIOS übernimmt ihnen gegenüber keinerlei Gewähr, Haftung oder sonstige Verpflichtungen.
3.5 Sämtliche Leistungen, insbesondere jegliche Art von Support, die einem Endbenutzer im Rahmen der Lizenzerteilung von PARIS-STUDIOS zur Verfügung gestellt werden, können während der Evaluierungs- / Testphase kostenpflichtig von PARIS-STUDIOS zur Verfügung gestellt werden.


§ 4 UPDATES UND UPGRADES

4.1 Der Bezug von Updates und Upgrades für die Software setzt eine gültige Lizenz für die vorherige Version voraus.
4.2 Nach der Installation des Updates oder Upgrades darf die vorherige Version nur dann weiter verwendet werden, wenn Updates oder Upgrades und alle vorherigen Versionen auf demselben Endgerät installiert sind, die vorherigen Versionen bzw. Kopien davon nicht auf einen Dritten oder ein anderes Gerät übertragen werden und der Endbenutzer anerkennt, dass alle Pflichten, die PARIS-STUDIOS möglicherweise im Hinblick auf den Support der vorherigen Versionen hat, mit der Bereitstellung von Updates oder Upgrades erlöschen.


§ 5 WEITERENTWICKLUNGEN

5.1 Aufgrund der Weiterentwicklung der Software-Produkte der PARIS-STUDIOS kann es zu Abweichungen zwischen der aktuellen und den vorherigen Versionen der Software der PARIS-STUDIOS kommen, welches zu einer eingeschränkten Nutzbarkeit der Software führen kann. Der Endbenutzer erkennt an, dass es keinen Mangel an der Sache darstellt, sowie dass im Rahmen der Weiterentwicklung der Software gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen und Arbeitsergebnisse zu sichern sind.


§ 6 VERLETZUNG VON NUTZUNGSRECHTEN

6.1 PARIS-STUDIOS ist im Falle einer Verletzung ihrer Nutzungsrechte – unbeschadet etwaiger Schadenersatzansprüche – berechtigt, den Vertrag zu kündigen. Der Endbenutzer hat in diesem Fall sämtliche Software einschließlich aller Begleitmaterialien zurückzugeben. Soweit Sicherungskopien gefertigt wurden, oder im Rahmen von Kopierlizenzen Kopien angefertigt wurden, sind diese zu vernichten sowie auf der jeweiligen Hardware installierte Software ist zu löschen. Der Endbenutzer hat der PARIS-STUDIOS auf erstes Anfordern schriftlich die Vernichtung und Löschung nachzuweisen.


§ 7 NICHTVERFÜGBARKEIT DER LEISTUNG

7.1 Liefer- und Leistungsverzögerungen auf Grund höherer Gewalt und auf Grund von Ereignissen, die PARIS-STUDIOS die Lieferung nicht nur vorübergehend wesentlich erschweren oder unmöglich machen – hierzu gehören insbesondere Betriebsstörungen, Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen, Rohstoffmangel, Energieversorgungsschwierigkeiten, Mobilmachung, Aufruhr usw., auch wenn sie bei Lieferanten von PARIS-STUDIOS oder deren Unterlieferanten eintreten – hat PARIS-STUDIOS auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. Sie berechtigen PARIS-STUDIOS, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten.


§ 8 NUTZUNGSRECHTE UND BESCHRÄNKUNGEN

8.1 Der Kunde verpflichtet sich, das Programm nur für eigene Zwecke zu nutzen und es Dritten weder unentgeltlich noch entgeltlich zugänglich zu machen oder zur Verfügung zu stellen. Das Programm darf pro Lizenz nur durch eine Person auf einem oder mehreren Computern für sich selbst genutzt werden. Wenn mehrere Personen auf unterschiedlichen Rechnern das Programm nutzen, dann ist für jeden Rechner auf dem das Programm installiert oder verwendet werden kann eine Lizenz notwendig.
8.2 Die Software ist für die Volumennutzungsbedingungen lizenziert. Für die Gesamtzahl der Installationen gilt eine Obergrenze in Übereinstimmung mit der gekauften Menge oder Volumens, welche in der dafür geltenden Auftragsbestätigung, der Produktrechnung, dem Lizenzzertifikat, der beim Kaufprozess ausgewählten Produktes oder der Produktverpackung angegeben sind. Sie können so viel Kopien der Software auf der Anzahl der Geräte installieren und benutzen, wie die Bedingungen des gekauften Volumens vorgeben. Sie müssen einen angemessenen Mechanismus einsetzen, um sicherzustellen, dass die Anzahl der Geräte, auf denen die Software installiert worden ist, die Anzahl der von Ihnen beschafften Lizenzen nicht überschreitet.
8.3 Dem Endbenutzer ist die Erstellung einer (1) Sicherungskopie gestattet, die deutlich zu kennzeichnen ist. Die Produktionsnummer, der Umstand, dass es sich um eine Sicherungskopie handelt, das Datum des Erwerbs und das Datum der Erstellung der Sicherungskopie sind zu vermerken.


§ 9 GEWÄHRLEISTUNG

9.1 Gegenstand der Gewährleistung ist das Programm in der von PARIS-STUDIOS ausgelieferten Version. Mängel, die unter die Gewährleistung fallen, sind PARIS-STUDIOS unverzüglich schriftlich mit einer Fehlerbeschreibung anzuzeigen. Der Anwender hat PARIS-STUDIOS bei der Lokalisierung eines Mangels in zumutbarer Weise, beispielsweise durch zur Verfügung stellen von Papierausdrucken, Systembeschreibungen oder Screenshots zu unterstützen.
9.2 PARIS-STUDIOS gewährleistet, dass die Software bei ordnungsgemäßer Nutzung auf dem vorgegebenen System im Wesentlichen mit den beschriebenen Programmspezifikationen übereinstimmt. Dies gilt jedoch nur unter der Voraussetzung, dass die jeweils aktuellste Programmversion durch den Endbenutzer installiert wurde. Maßgeblich für die Gewährleistung ist die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses von PARIS-STUDIOS dokumentierte Leistungs- und Preisübersicht. Das Fehlen nicht dokumentierter Leistungen oder Funktionen ist kein Mangel.
9.3 Probleme, die aufgrund von Fehlern in der Anwendersoftware Microsoft® Windows® selbst auftreten sind beim Software-Hersteller zu reklamieren, da der Hersteller nicht für Fehler von Dritten haftbar ist. Dies gilt auch für die eingesetzten Drittenanbieter Software und APIs.
9.4 Die Gewährleistung beträgt für Geschäftskunden 12 Monate und für Verbraucher 24 Monate ab Lieferung der Software. Maßgebend ist das Datum des Erwerbs, bei Versendung durch PARIS-STUDIOS bzw. Download der Software das Rechnungsdatum.
9.5 Die Ansprüche sind zunächst auf Nachbesserung (Reparatur oder Ersatzlieferung) beschränkt. Sollte es PARIS-STUDIOS nicht gelingen, Mängel innerhalb von einer Frist von acht Wochen zu beheben, besteht Anspruch auf Herabsetzung der Nutzungsvergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Kaufs (Wandelung).
9.6 PARIS-STUDIOS haftet sowohl im Hinblick auf kostenlos zur Verfügung gestellte Software als auch bei käuflich erworbener Software nicht für Schäden jeglicher Art, welche dem Endbenutzer durch Unterbleiben der Installation von Updates und / oder Upgrades entstehen.
9.7 PARIS-STUDIOS empfiehlt ausdrücklich, nicht mehrere lizenzierte Versionen der Software auf einer EDV-Anlage gleichzeitig zu nutzen. Hinsichtlich auftretender Inkompatibilitäten und daraus resultierender Schäden, insbesondere auch die Nichtbenutzbarkeit der lizenzierten Software aufgrund paralleler Installationen verschiedener lizenzierter Versionen der Software, wird jegliche Gewährleistung und Haftung ausdrücklich ausgeschlossen.
9.8 Eine weitere Gewährleistung ist ausgeschlossen, insbesondere für die inhaltliche Richtigkeit der Programmfunktionen.


§ 10 URHEBER- UND SCHUTZRECHTE/DRITTRECHTE
 
10.1 Die Software enthält Drittsoftware, die in die Software eingebettet oder mit der Software geliefert wird. Der Anwender erklärt sich auch mit den jeweiligen Endbenutzer-Lizenzbestimmungen bzw. EULAs dieser Drittsoftware einverstanden.


§ 11 LIZENZSCHLÜSSEL UND MEHRFACHNUTZUNGEN
 
11.1 Für den Einsatz der überlassenen Software und besonderer lizenzierter Softwarekomponenten, muss der Anwender einen vom Hersteller zugeteilten Lizenzschlüssel verwenden.
11.2 Der Anwender darf die Software auf jeder ihm zur Verfügung stehenden Hardware einsetzen. Wechselt der Anwender jedoch die Hardware, muss er die Software und den Lizenzschlüssel von der bisher verwendeten Hardware löschen und dieses gegenüber dem Hersteller schriftlich bestätigen. Der Anwender benötigt dann einen neuen Lizenzschlüssel.
11.3 Für den Einsatz von Softwarekomponenten, die je Server lizenziert werden, muss der Anwender eine entsprechende Anzahl von Lizenzen je Server erwerben.


§ 12 MITWIRKUNGSPFLICHTEN DES ANWENDERS
 
12.1 Die Software des Herstellers sucht in regelmäßigen Abständen nach Updates für die beim Anwender lizenzierten Softwarekomponenten, damit der Anwender auf diese hingewiesen werden kann. Der Anwender wird keine Vorkehrung treffen, um die Suche nach Updates zu unterbinden oder abzustellen. Personenbezogene Daten oder Daten, welche nicht die Softwareinstallation betreffen, werden dabei nicht übertragen. Es werden auch keine Updates oder sonstige Änderungen am Quellcode automatisch vorgenommen, sondern dem Anwender obliegt die Entscheidung, diese selbst vorzunehmen.
12.2 Für den Fall, dass der Anwender die erworbenen Softwarekomponenten nicht entsprechend den erworbenen Lizenzen bzw. der im Kauf-, Leasing- oder Mietvertrag festgelegten Nutzung verwendet, sondern darüber hinaus, ist er verpflichtet, die Lizenzgebühren nachzuentrichten, die bei vertrags- und ordnungsgemäßem Betrieb geschuldet gewesen wären. Diese Verpflichtung schließt nicht die Geltendmachung eines weitergehenden Schadens oder von Vertragsstrafen aus.


§ 13 DEKOMPILIERUNG UND PROGRAMMÄNDERUNG
 
13.1 Die Rückübersetzung des überlassenen Programmcodes in andere Codeformen (Dekompilierung) sowie sonstige Arten der Rückerschließung der verschiedenen Herstellungsstufen der Software (Reverse-Engineering) einschließlich einer Programmänderung sind dem Anwender bei Softwarekomponenten, deren Quellcode der Hersteller nicht für den Anwender freigegeben hat, untersagt.
13.2 Urhebervermerke, Seriennummern sowie sonstige der Programmidentifikation dienende Merkmale dürfen nicht entfernt oder verändert werden.


§ 14 HAFTUNG
 
14.1 PARIS-STUDIOS übernimmt keine Gewähr und haftet nicht dafür, dass die Programmfunktionen den spezifischen Anforderungen des Kunden genügen oder mit Komponenten in der speziellen Hardwarekonfiguration beim Kunden zusammenarbeiten. Die gesetzliche Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
14.2 Gesetzliche Mängelgewährleistungsansprüche auf Nacherfüllung, Rücktritt oder Minderung – nicht aber auf Schadensersatz – bleiben von den vorstehenden Regelungen unberührt.
14.3 Die Haftung für Folgeschäden ist ausgeschlossen. Wirtschaftliche Entscheidungen, die der Anwender aufgrund der Programmergebnisse trifft, fallen in seinen Risikobereich. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch gegenüber Verrichtungs- und Erfüllungsgehilfen von PARIS-STUDIOS. Die Ausschlüsse gelten nicht im Falle des Vorsatzes.
14.4 Die maximale Haftung bleibt aber in jedem Fall auf das einfache des unverbindlichen Verkaufspreises beschränkt, dies gilt für alle Haftungsfragen insbesondere für Personen-, Sach- und Vermögensschäden des Anwenders und dritten Betroffenen.
14.5 Eine Gewährleistung für die Software kann nur in der vereinbarten Systemumgebung übernommen werden, welche in der Leistungsbeschreibung enthalten und auf der Webseite der PARIS-STUDIOS abrufbar ist. PARIS-STUDIOS haftet daher nicht dafür, dass die Funktionen der Software den spezifischen Anforderungen des Kunden genügen oder mit Komponenten in der speziellen Hardwarekonfiguration beim Kunden zusammenarbeiten. Die Auswahl, Installation und Verwendung der geeigneten Software sowie das Erzielen der gewünschten Ergebnisse liegen in der Verantwortung des Kunden.


§ 15 HOCHRISIKOAKTIVITÄTEN
 
15.1 Die Software kann Fehler aufweisen und ist nicht für die Benutzung in Risiko-Umgebungen, die einen fehlerfreien Betrieb voraussetzen, entwickelt oder vorgesehen. Risiko-Umgebungen schließen insbesondere und ohne Einschränkung den Betrieb von Kernkrafteinrichtungen, Luftfahrtnavigations- oder Kommunikationssystemen, Luftverkehrskontrolleinrichtungen, Waffensystemen, lebenserhaltenden Maschinen oder den Betrieb sämtlicher anderer Anwendungen, bei denen Softwarefehler unmittelbare Gefahr für Leib oder Leben oder erhebliche Sachschäden nach sich ziehen können (Hochrisikoaktivitäten), ein. PARIS-STUDIOS lehnt deshalb jede vertragliche oder gesetzliche Gewährleistung für die Eignung der Software für mit einem hohen Risiko behaftete Aktivitäten ab.


§ 16 GERICHTSSTAND
 
16.1 Gerichtsstand ist Amtsgericht Ravensburg Herrenstr. 40 - 44, 88212 Ravensburg Deutschland. Erfüllungsort für alle Lieferungen und Leistungen ist 88410 Bad Wurzach, Deutschland.


§ 17 DATENSCHUTZ

17.1 Zum Zwecke der Kundenerfassung, Support-Feedbacks, der Verarbeitung der Kundenaufträge und der Kontrolle der rechtmäßigen Verwendung der lizenzierten Software werden die persönlichen Daten der Endbenutzer im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes durch PARIS-STUDIOS gespeichert. Diese Daten dienen ausschließlich dem Zwecke dieses Vertrages. Sofern das Online-Angebot zur Bestellung von Waren genutzt wird, kann aber zum Zwecke der Auftragsabwicklung die Weitergabe personalisierter Daten an Dritte erforderlich sein. Diese Daten werden nur im für die Auftragsabwicklung erforderlichen Maße gespeichert und weitergegeben. Auch Dritte, an die Daten im Rahmen der Auftragsabwicklung ggf. weitergegeben werden, sind an die gesetzlichen Vorschriften für den Umgang mit personenbezogenen Daten gebunden. Soweit PARIS-STUDIOS gesetzlich oder durch gerichtlichen Beschluss dazu verpflichtet ist, werden die Daten nur an die jeweils auskunftsberechtigten Stellen weitergegeben. PARIS-STUDIOS wird, soweit dies zulässig ist, den Endbenutzer hinsichtlich der Weitergabe seiner Daten informieren. Ebenso ist die Weitergabe persönlicher Daten an Dritte zu allgemeinen Werbezwecken oder der Markt- und Meinungsforschung, ohne Einwilligung des Betroffenen ausgeschlossen.
17.2 Wenn die Software die Funktion (Systeminformation anzuhängen) mit sich bringt, kann der Endbenutzer diese Funktion bei der Benutzung des Support Formulars innerhalb der Software aktivieren und deaktivieren. Die Aktivierung dieser Funktion bewirkt, dass die Software über die bestehende Netzwerkverbindung Erweiterte und anonymisierte Software- und Hardwareinformationen an PARIS-STUDIOS sendet. Diese Informationen sind insbesondere die Version und die Gebiets- und Spracheinstellungen der Software, Systeminformationen zu der benutzten Hardware sowie Daten über die Verwendung und Konfiguration der Software durch den Endbenutzer und bei der Software auftretende Probleme. Die von dem Endbenutzer erstellten und bearbeiteten Inhalte und Dateien und persönliche Daten wie sein Name oder seine Adresse werden nicht an PARIS-STUDIOS gesendet. PARIS-STUDIOS verknüpft die gesendeten Informationen nicht mit persönlichen Daten und benutzt sie nicht zur Erstellung von Benutzerprofilen. Die Daten vom Endbenutzer werden ausschließlich für dieses Ticket / Support Vorgangs verwendet, und nach Abschluss der Korrespondenz gelöscht.
17.3 Wenn die Software die Funktion nach neuen Updates automatisch zu suchen mit sich bringt, kann der Endbenutzer diese Funktion während der Benutzung der Software aktivieren und deaktivieren. Die Aktivierung dieser Funktion bewirkt, dass die Software über die bestehende Netzwerkverbindung von Zeit zu Zeit automatisch nach neueren Versionen als die installierte Version überprüft.
17.4 PARIS-STUDIOS speichert, verarbeitet und benutzt die gesendeten Informationen zu statistischen Zwecken und zur Verbesserung ihrer Produkte und Dienste und wird sie nur mit Zustimmung des Endbenutzers an Dritte weitergeben oder zu anderen Zwecken benutzen.
17.5 PARIS-STUDIOS autorisierter Wiederverkäufer ist FastSpring (ECOMMERCE SOLUTION), Santa Barbara (corporate headquarters), 801 Garden Street, Santa Barbara, CA 93101, Kundenservice: Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Durch das Absenden dieser Bestellung, erkennen Sie die AGB https://fastspring.com/terms-use/fastspring-terms-sale-germany/ sowie die Datenschutzbestimmungen https://fastspring.com/privacy/fastspring-privacy-policy-germany/ von FastSpring, als Teil des geschlossenen Kaufvertrages an und bestätigen, von Ihrem Widerrufsrecht als Verbraucher Kenntnis genommen zu haben.


§ 18 SALVATORISCHE KLAUSEL
 
18.1 Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder diese Vereinbarung eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen gilt zunächst die gesetzliche Bestimmung, die der unwirksamen am nächsten kommt. Soweit keine gesetzliche Regelung vorliegt, gilt die Bestimmung als vereinbart, die der von den Parteien gewollten wirtschaftlich am nächsten kommt; das Gleiche gilt im Falle einer Lücke.


§ 19 MARKEN UND MITWIRKENDE PERSONEN
 
19.1 Teile umfassen Technologien, die unter ihrer Lizenz verwendet werden, und sind urheberrechtlich geschützt.
19.2 LEAD SOFTWARE ENGINEER © Christian Harscher
19.3 LEAD SOFTWARE DESIGN © Berni Paris Reutlinger


§ 20 SCHLUSSBESTIMMUNGEN
 
20.1 Für alle Ansprüche aus diesem EULA gilt deutsches Recht. Die Geltung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen.
20.2 Diese Vereinbarung regelt sämtliche Recht und Pflichten zwischen PARIS-STUDIOS und dem Endbenutzer. Änderungen und zusätzliche Vereinbarung bedürfen der Schriftform.
20.3 Ist eine Bestimmung in der vorliegenden EULA unwirksam, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist einvernehmlich durch eine solche zu ersetzen, die unter Berücksichtigung der Interessenlagen geeignet ist, den gewünschten wirtschaftlichen Zweck zu erreichen.
20.4 Nebenabreden zu diesem Vertrag wurden nicht getroffen. Änderungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Das gilt auch für den Verzicht auf das Schriftformerfordernis. Sollten ein oder mehrere Punkte unwirksam erklärt sein oder werden oder als solche erklärt werden, so behalten die anderen Punkte Ihre Gültigkeit.
20.5 Wenn dieser Vertrag in mehreren Sprachen ausgefertigt wird, ist die deutsche Fassung verbindlich und die anderen Fassungen sind nur informatorisch. Im Fall einer Unstimmigkeit oder eines Widerspruchs hat die deutsche Fassung Vorrang vor den anderen Fassungen.


Stand: Mai 2018

Facebook
 

MOVE MODE

SWIFT-ENGINE ermöglicht Windows® Fenster via Hotkey an einer beliebigen Stelle wie ein Magnet mit der Maus anzufassen und gleichzeitig zu verschieben.

SWIFT-ENGINE allows Windows® windows to be touched and moved at the same time via a hotkey anywhere like a magnet.

 
 

MATRIX ENGINE

Im selben Modus kann mit dem Mausrad das aktive Fenster automatisch in Deine vordefinierte Desktop-Matrix positioniert werden.

In the same mode, the mouse wheel automatically positions the active window in your predefined desktop matrix.

 
 

MAGNET DETECTION

Die Screen Edge Detection erkennt selbstständig jeden Monitorrand und lässt Dein Windows® Fenster automatisch andocken und mit derselben Bewegung gleichzeitig in der Größe skalieren.

The Screen Edge Detection automatically detects each edge of the monitor and lets you automatically dock your Windows® window and resize it with the same movement at the same time.

 
 

MEMORY WORKSPACE

Starte all deine Anwendungen beim Windows-Start und lasse sie automatisch nach deinen Vorgaben platzieren oder via Hotkey zwischen deinen Desktop Workspace Profilen umschalten

Start all your applications at Windows startup, and have them automatically placed to your specifications or hotkey between your desktop workspace profiles

THIS SPECIAL WORKSPACE MEMORY BETA FEATURE IS COMING SOON

 

 

0facebook likes
0downloads
0feedbacks
0coffee cups
×

Log in

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
feedback